Fragen und Antworten

Voraussetzungen

Was ist Team works! Fachkräftebegegnungen für nachhaltige Entwicklung?

Mit Team works! absolvieren junge Fachkräfte einen vierwöchigen Einsatz, beispielsweise in einem kleinen oder mittelständischen Unternehmen, einer sozialen oder medizinischen Einrichtung oder der Verwaltung in einem afrikanischen Land. Operativ wird das Programm vom Senior Experten Service (SES) durchgeführt. Bei Team works! in Afrika bildet die junge deutsche Fachkraft ein Tandem mit einer erfahrenen Fachkraft des SES.

Zuletzt aktualisiert am 02.07.2021 von DMKZWO - Betz, Maria.

Wer kann teilnehmen?

Das Programm richtet sich an junge Menschen in Ausbildungsberufen. Teilnehmen können junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren, die am Ende ihrer Ausbildung beziehungsweise am Anfang ihres Berufslebens stehen. Konkret heißt das: ab dem dritten Lehrjahr oder bereits mit erster einsatzrelevanter Berufserfahrung. Bei Team works! in Afrika begleitet eine junge Fachkraft aus Deutschland eine SES-Expertin oder einen SES-Experten zu einem Einsatz in ein afrikanisches Land. Klassische Einsätze der SES-Expertinnen und -Experten dauern 15 Werktage bis sechs Monate. Die junge Fachkraft kann diesen SES-Einsatz für einen Zeitraum von drei bis sechs Wochen unterstützen.

Zuletzt aktualisiert am 02.07.2021 von DMKZWO - Betz, Maria.

Kann ich mit einer Behinderung oder Beeinträchtigung an dem Programm teilnehmen?

Ja, lass dich zu inklusiven Einsatzmöglichkeiten von uns beraten:

Kontakt aufnehmen

Zuletzt aktualisiert am 11.05.2021 von DMKZWO - Betz, Maria.

In welchen afrikanischen Ländern können Einsätze stattfinden?

Einsätze im Rahmen von Team works! in Afrika finden nur in Ländern statt, in denen die allgemeine Sicherheitslage dies zulässt.

Welche es genau sind, hängt von den Einsätzen unseres Partners SES ab. Sämtliche Experteneinsätze des SES erfolgen ehrenamtlich, immer vor Ort und nur auf Nachfrage.

Zuletzt aktualisiert am 21.06.2021 von DMKZWO - Betz, Maria.

Kosten, Leistungen und Versicherungsschutz

Welche Kosten werden für mich übernommen?

Das DAJW trägt alle wesentlichen Kosten für die Fachkräftebegegnung mit Team works!, insbesondere Flug, Unterkunft und Verpflegung sowie die Kosten für etwaige Vorbereitungsseminare.

Zuletzt aktualisiert am 26.05.2021 von DMKZWO - Betz, Maria.

Muss meine Arbeitgeberin oder mein Arbeitgeber etwas für meinen Einsatz bezahlen?

Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern in Deutschland entstehen keine Kosten, wenn sie eine junge Fachkraft für einige Wochen zu einem Einsatz mit Team works! in ein afrikanisches Land entsenden wollen. Sie können nur gewinnen: Deine internationalen Erfahrungen mit Team works! wirst du auch an deinem heimischen Arbeitsplatz einbringen können. Ein guter Grund, warum auch deine Arbeitgeberin beziehungsweise dein Arbeitgeber dich bei deinem Einsatz mit Team works! in Afrika unterstützen sollte!

Zuletzt aktualisiert am 01.06.2021 von DMKZWO - Betz, Maria.

Haben junge Fachkräfte aus Deutschland Anspruch auf Arbeitslosengeld?

Während des Einsatzes besteht gegebenenfalls kein Anspruch auf Arbeitslosengeld. Falls du arbeitslos gemeldet bist, erhältst du vom SES eine Bestätigung über deinen geplanten Einsatz, mit der du dich an deine Agentur für Arbeit wenden kannst. Dort wird entschieden, ob du weiterhin Anspruch auf Arbeitslosengeld hast. Bitte wende dich an deine Agentur für Arbeit für weitere Infos.

Zuletzt aktualisiert am 11.05.2021 von DMKZWO - Betz, Maria.

Wie bin ich versichert?

Dein Versicherungsschutz umfasst während deines Einsatzes Auslandskranken-, Haftpflicht-, Reisegepäck-, Rücktransport- und Unfallversicherung. Bei medizinischen Berufen ist auch eine Berufshaftpflichtversicherung enthalten.

Ob dein Kranken- und Pflegeversicherungsschutz in Deutschland während deines Auslandseinsatzes erhalten bleiben kann, musst du mit deiner Kranken- und Pflegeversicherung im Vorfeld persönlich klären.

Zuletzt aktualisiert am 11.05.2021 von DMKZWO - Betz, Maria.

Gibt es Unterstützung im Visa-Verfahren?

Alle Teilnehmenden an Projekten des DAJW benötigen für die Aufenthaltsdauer im Partnerland ein gültiges Visum. Der SES beantragt für dich dein Visum für das jeweilige afrikanische Einsatzland.

Zuletzt aktualisiert am 11.05.2021 von DMKZWO - Betz, Maria.

Welche Sicherheitsmaßnahmen werden getroffen?

Für die Umsetzung eines Einsatzes mit Team works! sind die die Reisewarnungen des Auswärtigen Amts grundlegend. Wir arbeiten vor Ort ausschließlich mit sorgsam ausgewählten, erfahrenen Partnern zusammen. Zudem sollten sich alle deutschen Teilnehmenden in die Krisenvorsorgeliste des Auswärtigen Amts (ELEFAND-Liste) eintragen.

Nähere Informationen dazu unter:

Zuletzt aktualisiert am 22.06.2021 von DMKZWO - Betz, Maria.

Registrierung, Auswahl und Vorbereitung

Wer kann teilnehmen?

Das Programm richtet sich an junge Menschen in Ausbildungsberufen. Teilnehmen können junge Menschen zwischen 18 und 30 Jahren, die am Ende ihrer Ausbildung beziehungsweise am Anfang ihres Berufslebens stehen. Konkret heißt das: ab dem dritten Lehrjahr oder mit erster einsatzrelevanter Berufserfahrung. Bei Team works! in Afrika begleitet eine junge Fachkraft aus Deutschland eine SES-Expertin oder einen SES-Experten zu einem Einsatz in ein afrikanisches Land. Klassische Einsätze der SES-Expertinnen und -Experten dauern 15 Werktage bis sechs Monate. Die junge Fachkraft kann diesen SES-Einsatz für einen Zeitraum von drei bis sechs Wochen unterstützen.

Zuletzt aktualisiert am 26.05.2021 von DMKZWO - Betz, Maria.

Wo kann ich mich für Team works! in Afrika registrieren?

Deutsche Staatsbürgerinnen und Staatsbürger sowie Menschen mit dauerhaftem Aufenthaltsrecht und einem langfristigen Lebensmittelpunkt in Deutschland bewerben sich über das Registrierungsformular. Der SES gleicht eure Registrierung mit seinen geplanten Einsätzen ab. Sobald sich eine konkrete Einsatzmöglichkeit findet, wirst du direkt kontaktiert. Eine Einsatzgarantie besteht nicht.

Zum Registrierungsformular

Zuletzt aktualisiert am 11.05.2021 von DMKZWO - Betz, Maria.

Gibt es Fristen für die Registrierung?

Für die Registrierung in der Datenbank des SES gibt es keine Fristen. Interessierte können sich jederzeit registrieren.

Zum Registrierungsformular

Zuletzt aktualisiert am 11.05.2021 von DMKZWO - Betz, Maria.

Brauche ich die Zustimmung von meiner Arbeitgeberin oder meinem Arbeitgeber in Deutschland?

Ja. Deine Arbeitgeberin beziehungsweise dein Arbeitgeber muss dich für die Dauer deines Einsatzes freistellen.

Zuletzt aktualisiert am 01.06.2021 von DMKZWO - Betz, Maria.

Wie werde ich auf meinen Einsatz vorbereitet?

Als Tandem trefft ihr euch zu einer zweitägigen Vorbereitung: Wie wollt ihr als Team zusammenarbeiten, welche Aufgaben erwarten euch vor Ort und welches Nachhaltigkeitsziel steht dabei im Mittelpunkt? Der SES ist bei Fragen stets für dich da und gibt zudem praktische Hinweise für deinen Aufenthalt.

Zuletzt aktualisiert am 11.05.2021 von DMKZWO - Betz, Maria.

Muss mich mein Arbeitgeber oder meine Arbeitgeberin für die Vorbereitung freistellen?

Um an den Vor- und Nachbereitungsseminaren teilzunehmen, müssen sich junge Fachkräfte aus Deutschland in der Regel freinehmen. Grundsätzlich kann deine Arbeitgeberin oder der Arbeitgeber dich auch freistellen. In manchen Bundesländern ist es auch möglich, sich die Seminarzeit als Bildungsurlaub anerkennen zu lassen. Der SES berät dich dazu gerne.

Zuletzt aktualisiert am 11.05.2021 von DMKZWO - Betz, Maria.

Wie kann ich mich als Unternehmen oder Organisation einbringen?

Ganz einfach: Wenn Sie Interesse daran haben, eine junge Fachkraft zu entsenden oder aufzunehmen, nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Gemeinsam erarbeiten wir Wege der weiteren Zusammenarbeit.

Kontakt aufnehmen

Zuletzt aktualisiert am 11.05.2021 von DMKZWO - Betz, Maria.

Engagement vor Ort

Wie lange dauert der Einsatz?

Die Einsätze können zwischen drei und sechs Wochen dauern. Angestrebt wird ein etwa vierwöchiger Einsatz.

Zuletzt aktualisiert am 11.05.2021 von DMKZWO - Betz, Maria.

Wie werden die Fachkräftebegegnungen vertraglich geregelt?

Bei Team works! in Afrika fragt der Einsatzbetrieb in der Regel bereits eine aus vorherigen Einsätzen bekannte SES-Expertin beziehungsweise -Experten zu einem Folgeeinsatz an. Dazu schließt der Betrieb aus dem afrikanischen Land eine Einsatzvereinbarung mit dem SES. Die Inhalte der Zusammenarbeit mit der Expertin oder dem Experten werden in einer Aufgabenbeschreibung festgehalten. Eine weitere Einsatzvereinbarung schließen der Einsatzbetrieb und der SES zur Entsendung der jungen Fachkraft. Der SES definiert gemeinsam mit dir, deinem SES-Tandem und dem Einsatzbetrieb in dem afrikanischen Land den Inhalt und die Ziele des Einsatzes.

Zuletzt aktualisiert am 01.06.2021 von DMKZWO - Betz, Maria.

Wo kann ich eingesetzt werden?

Der SES arbeitet vor allem mit kleinen und mittelständischen Betrieben aus allen Bereichen sowie sozialen und medizinischen Einrichtungen und Verwaltungen in afrikanischen Ländern zusammen. Dank seines großen Netzwerkes kann der SES über sein klassisches Entsendeprogramm geeignete Betriebe in Afrika identifizieren, die Interesse haben, neben der erfahrenen SES-Fachkraft auch eine begleitende junge Fachkraft aufzunehmen. Es wird stets darauf geachtet, dass der Einsatz thematisch gut zu deiner Fachlichkeit und deinem Vorwissen passt.

Zuletzt aktualisiert am 11.05.2021 von DMKZWO - Betz, Maria.

Wie werde ich während meines Einsatzes vor Ort unterstützt?

Bei Team works! in Afrika wirst du von vielen Seiten aus unterstützt. Deine Tandempartnerin beziehungsweise dein Tandempartner kennt sich vor Ort aus und ist deine erste Ansprechperson. Auch deine Kolleginnen und Kollegen im Einsatzbetrieb sind für dich da. Außerdem kann das SES-Team in Bonn bei Fragen und Problemen helfen.

Zuletzt aktualisiert am 26.05.2021 von DMKZWO - Betz, Maria.

Wo wohne ich während meines Einsatzes?

Du wirst immer in der Nähe deines Einsatzbetriebs wohnen. Nach Möglichkeit werden die Tandems in der gleichen Unterkunft untergebracht, um sich auch nach der Arbeit jederzeit austauschen zu können.

Zuletzt aktualisiert am 11.05.2021 von DMKZWO - Betz, Maria.

Was passiert, wenn ich während meines Einsatzes erkranke?

Wirst du während deines Einsatzes krank, lässt du dich vor Ort behandeln. Falls dies nicht möglich ist oder es zu Komplikationen kommt, sorgt der SES für Hilfe. Im Notfall wird deine Rückreise organisiert. Dadurch entstehen den Teilnehmenden keine Kosten, Notfälle werden durch den Versicherungsschutz von Team works! abgedeckt. Deiner regulären Krankenkasse in Deutschland solltest du die genauen Daten deines Auslandsaufenthaltes mitteilen, sodass du ohne Unterbrechung versichert bleibst.

Zuletzt aktualisiert am 11.05.2021 von DMKZWO - Betz, Maria.

Was mache ich mit meiner Wohnung, während ich im Ausland bin?

Wer bereits eine eigene Wohnung hat, kann diese während des Einsatzes mit Team works! beispielsweise untervermieten. Die Mietkosten für die Wohnung können nicht vom Programm übernommen werden.

Wenn du Fragen hast, nimm gerne Kontakt zu uns auf!

Kontakt aufnehmen

Zuletzt aktualisiert am 11.05.2021 von DMKZWO - Betz, Maria.

Zurück in Deutschland

Bekomme ich eine Teilnahmebestätigung?

Ja, jede junge Fachkraft erhält nach Abschluss des Einsatzes eine Teilnahmebestätigung.

Zuletzt aktualisiert am 11.05.2021 von DMKZWO - Betz, Maria.

Wie kann ich mich nach meinem Einsatz engagieren?

Durch deine Teilnahme an Team works! in Afrika wirst du sehen, dass jede und jeder Einzelne etwas bewegen kann. Nutze diese Erfahrung und deine neuen Freundschaften und Kontakte, um dich langfristig zu engagieren. Wir unterstützen dich dabei mit aktiver Alumni- und Netzwerkarbeit sowie der Vermittlung weiterführender Fördermöglichkeiten. Bei Fragen schreib uns gerne über das Kontaktformular oder wende dich für eine ausführliche Beratung an die Mitmachzentrale von Engagement Global!

Kontakt aufnehmen

Zur Mitmachzentrale

Zuletzt aktualisiert am 26.05.2021 von DMKZWO - Betz, Maria.