Senior Experten Service (SES)

Partner von Wirtschaft und Staat

Der SES ist die Stiftung der Deutschen Wirtschaft für internationale Zusammenarbeit. Die gemeinnützige Organisation wurde 1983 gegründet. Sie hat ihren Sitz in Bonn und unterhält Anlaufstellen im ganzen Bundesgebiet.

International ist der SES in 90 Ländern vertreten, afrikaweit in 28 Ländern. Träger des SES sind die Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft:

  • der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI)
  • die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA)
  • der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK)
  • der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH)

Fördermittel erhält der SES vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und von etlichen unternehmensnahen Stiftungen.

Hilfe zur Selbsthilfe – ehrenamtlich

Der SES ist als größte deutsche Entsendeorganisation von Fach- und Führungskräften rund um den Globus aktiv. Weltweit tragen seine Expertinnen und Experten zur Lösung von technischen, organisatorischen oder wirtschaftlichen Problemen bei – in allen Branchen und Sektoren. In Deutschland steht die Unterstützung von jungen Menschen in Schule und Ausbildung im Mittelpunkt. Alle Experteneinsätze des SES erfolgen ehrenamtlich, immer vor Ort und nur auf Nachfrage.

Das Inklusionszentrum CIAT will seinen Gartenbau profitabler und umweltgerechter gestalten: Dr. Ralf P. Schaab empfiehlt Kompost aus Eigenproduktion, integrierten Pflanzenschutz und insektenfreundliche Blühinseln.

12.000 Fachleute – 60.000 Einsätze

Zurückgreifen kann der SES auf rund 12.000 Expertinnen und Experten aus 500 verschiedenen Berufsfeldern. Die meisten von ihnen befinden sich im Ruhestand. Etwa 1.500 aber sind noch erwerbstätig und engagieren sich international im Weltdienst 30+. Mit Team works! bringt der SES jüngere und ältere Fachkräfte zusammen – in Afrika und Deutschland.

Seit 1983 haben die Expertinnen und Experten des SES im In- und Ausland rund 60.000 Einsätze durchgeführt, mehr als 6.000 davon auf dem afrikanischen Kontinent. Übergeordnetes Ziel aller Aktivitäten ist die Weitergabe von Fachwissen und Berufserfahrung.

SES-Einsätze im Ausland dauern im Schnitt vier bis sechs Wochen. Einsätze in Deutschland erstrecken sich über längere Zeiträume, finden aber stunden- oder tageweise statt. Den Expertinnen und Experten des Senior Experten Service (SES) entstehen keine Kosten – weder bei der Registrierung noch im Einsatz.

Neue Expertinnen und Experten sind immer willkommen! Weitere Informationen:

www.ses-bonn.de

Kontakt

Senior Experten Service (SES)

Stiftung der Deutschen Wirtschaft für internationale
Zusammenarbeit GmbH Gemeinnützige Gesellschaft

Buschstraße 2, 53113 Bonn, Deutschland

ses@ses-bonn.de
Telefon: +49 (0) 228 26090 0
Website: www.ses-bonn.de