Änderungen mitteilen

Grundsätzlich ist jede Änderung des ursprünglich eingereichten Projekts mitzuteilen.

Bei Änderungen mit größerer Auswirkung auf

  • das inhaltliche Konzept, wie beispielsweise der Wegfall von Seminaren,
  • Verkürzung der Dauer der Begegnungen, Änderungen der Projektlaufzeit,
  • die Gesamtfinanzierung im Finanzierungsplan, wie beispielsweise durch Gewinnung von zusätzlichen Drittmitteln oder Ausgabenreduktion durch Einsparungen,

muss ein Änderungsantrag gestellt werden.

Die Einschätzung, ob ein Änderungsantrag gestellt werden muss oder eine Mitteilung ausreichend ist, nehmen die Ansprechpersonen bei Teams up! nach Absprache vor.

Alle Änderungsanträge müssen bis zum 31.08. eines Haushaltsjahres sowie spätestens sechs Wochen vor Ende der Projektlaufzeit bei Engagement Global eingehen.

Änderungsantrag stellen

  1. Vor Einreichung eines Änderungsantrags berät Engagement Global zum konkreten Vorgehen im Einzelfall.
  2. Elektronische Zustellung des Antrags an

    jugendbegegnungen@engagement-global.de

    und postalische Einreichung des Antrags bei Engagement Global gGmbH, Friedrich-Ebert-Allee 40, 53113 Bonn

  3. Formale, inhaltliche und finanzielle Prüfung des Antrags durch Engagement Global. Gegebenenfalls Nachfragen zum Änderungsantrag und digitale Überarbeitung.
  4. Sobald der Änderungsantrag abschließend überarbeitet wurde, muss dieser von Engagement Global genehmigt werden.
  5. Bei Genehmigung: Erstellung eines Änderungsvertrags und Unterzeichnung durch den deutschen Träger.

Download