Sicherheit und Visa

Persönliche Begegnungen im Rahmen von Teams up! Projekten können nur in Ländern umgesetzt werden, in denen die Sicherheit der Teilnehmenden gewährleistet ist. Es gelten zudem die Reisewarnungen des Auswärtigen Amts sowie während der Corona-Pandemie die Hinweise des Robert-Koch Instituts. Alle Teilnehmenden der entwicklungspolitischen Jugendbegegnungen benötigen für die Einreisen in die Projektländer gültige Visa.

Aktuelle Sicherheitshinweise

Aufgrund der Covid-19-Pandemie bestehen Reisewarnungen und/oder restriktive Einreisebeschränkungen für einen Großteil der Partnerländer. Dementsprechend ist die Durchführung von persönlichen Begegnungen im Rahmen von Teams up! aktuell nur sehr eingeschränkt möglich. Falls Sie Projekte planen, kontaktieren Sie zuvor bitte unbedingt Ihre Ansprechperson bei Teams up! und beachten zudem die Tabelle zur pandemiebedingten Wiederaufnahme von persönlichen Begegnungen.

Beachten Sie zudem, dass in Absprache mit Engagement Global auch die Option von rein virtuellen Begegnungen besteht, sollten persönliche Begegnungen zum Beispiel aufgrund bestehender Sicherheitswarnungen oder der pandemischen Lage nicht möglich sein.

Tabelle zur Wiederaufnahme persönlicher Begegnungen

Auf den Seiten des Auswärtigen Amtes können Sie sich über weltweite Reise- und Sicherheitshinweise informieren:

Zur Seite des Auswärtigen Amtes

Visa

Download